Veranstaltungen

Datum/Zeit Veranstaltung
15/01/2017
11:00 - 14:00
Neujahrsempfang 2017
22/04/2017 - 23/04/2017
10:00 - 18:00
Robby 2017

Nordkreisinitiative NKI

Die Nordkreisinitiative (NKI) hat sich die Förderung von Handel, Handwerk und allen selbständigen Dienstleistungsbetrieben im Nordkreis von Neustadt am Rübenberge zur Aufgabe gemacht. Dazu gehört die Ausrichtung von Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für den Nordkreis sowie die Durchführung der jährlich stattfindenden Robby, der erfolgreichsten Messe ihrer Art in der Region. Die NKI fördert und unterstützt die Kontakte und die Zusammenarbeit der verschiedenen Mitgliedsbetriebe untereinander sowie das gesellschaftlich verbindende Vereinswesen des Nordkreises. Der Nordkreis wird – unter Berücksichtigung der besonderen Wirtschaftsstruktur der Stadt Neustadt am Rübenberge und der Region – von der Initiative tatkräftig repräsentiert und unterstützt. Zu den Aufgaben der Nordkreisinitiative zählen insbesondere die ausführliche Information und Beratung der Bevölkerung über die im Nordkreis angesiedelten Betriebe und ihrer angebotenen Dienstleistungen. Zum Vorstand der NKI, der ehrenamtlich arbeitet, gehören Werner Brauner (seit 1994), Bastian Sieg (seit 2010), Friedrich Suhr (seit 2001), Matthias Homeyer (seit 2007), Frank Dudenbostel (seit 2004) und Markus Heumann (seit 2012).

Zahlen, Daten und Fakten

Am 15. Februar 1985 wurde die heutige NKI unter dem Namen „Werbegemeinschaft Nordkreis”, von engagierten Unternehmern im nördlichen Stadtgebiet von Neustadt (Nordkreis), gegründet. Die Zielsetzung der „Werbegemeinschaft Nordkreis” bestand darin, den Betrieben in den nördlichen Ortsteilen mehr Gewicht und Einfluss zukommen zu lassen. Im Gründungsjahr zählte die NKI 18 Mitgliedsbetriebe.
1995 waren es rund 50, im Jahr 2001 zählt die Initiative 60 Mitglieder; zur Zeit sind es 70, Tendenz steigend. Auch 22 Vereine gehören zur NKI.

Persönliches Engagement bei allen Beteiligen, Tradition und Vertrautes mit neuen Ideen zu verknüpfen ist die Arbeitsweise, mit der die NKI seit Jahrzehnten erfolgreich ist. Den Vorstandsmitgliedern ist es wichtig, den Ausstellern eine Plattform für Kommunikation und Information zur Verfügung zu stellen. Sollte am Ende der Robby noch ein wenig Geld übrig bleiben, dann wird dieses in die zukünftige Infrastruktur des Ausstellungsgeländes investiert. So wird die Robby mit kleinen Schritten immer weiter entwickelt.